Nr. Beschreibung Einsatz
1. Einsatz Linienbus auf Wendeplatte Der erste Einsatz war am Donnerstag der 16.4. um 20.40 Uhr. Ein Linienbus wurde auf der Wendeplatte vor dem Feuerwehrhaus der Tank aufgespießt. Diesel lief in die Kanalisation.
2. Einsatz Starkregen Gleich 3 Wassereinsätze hatten wir in der Nacht am 27.4. Durch Starkregen waren Keller vollgelaufen.
5. Einsatz Türöffnung Den Einsatz Nummer 5 war am Montag den 29.6. als wir um 22.52 Uhr zu einer Türöffnung in die Bosslerstrasse gerufen wurden.
6. Einsatz Fehlalarm Am Donnerstag, den 2.7. löste die BMA einer Firma im Gewerbepark einen Alarm um 23.24 Uhr aus. Es stellte sich als Fehlalarm heraus.
7. Einsatz Verkehrsunfall Der 7. Einsatz war ein Verkehrsunfall am Montag, den 24. August. Ein Kleinlaster hatte morgens um 4.28 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war im Kreisverkehr von der Straße abgekommen. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt.
8. Einsatz Ölspur Einsatz Nummer 8 war einen Tag später, als am Nachmittag ein Kleinbus eine Kilometerlange Ölspur durch Eschenbach legte.
9. Einsatz Türöffnung Zu einer Türöffnung wurden die Einsatzkräfte wieder einen Tag später, also am Mittwoch, den 26.8. um 10.20 Uhr in der Lindenstrasse gerufen. Die Vermutlich hilflose Person war aber spazieren.
10. Einsatz "Chemieunfall AHC" Der 10. Einsatz mit dem Alarmstichwort -
"Chemieunfall AHC" rief nicht nur die Eschenbacher Wehr, sondern Salach, Göppingen und die Werkfeuerweh ZG, sowie den KBM auf den Plan. Passanten sahen am dem Freitag, den 4.9. gegen 20.30 Uhr gelb- braune Rauchwolken über dem Werksgelände aufsteigen. Es entpuppte sich nach langem Rätselraten als normalen Vorgang in der Firma, also Fehlalarm.
11. Einsatz Person in Notlage Person in Notlage hieß es am Donnerstag, den 5.11. um 14.05 Uhr. Als die Türe in der Bosslerstrasse geöffnet worden war, war der Bewohner bereits verstorben.
12. Einsatz brennender LKW Der brennende LKW einer Entsorgungsfirma rief die Wehr am Mittwoch den 11.11. um 12.50 Uhr in den Gewerbepark. Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein platzen des Containers auf der Pritsche verhindert werden. Wäre der Container geplatzt wäre giftiges Löschwasser in die Kanalisation gelaufen.
13. Einsatz geplatzter Warmwasserboiler Den letzten Einsatz 2015 war einen Tag später, morgens um 3.27 Uhr. Ein Bewohner im Amselweg alarmierte uns weil ein Warmwasserboiler geplatzt war. Das ausgelaufene Wasser wurde aufgesaugt.